Siege für unsere männliche U14 / U16 und U18

Überraschend erfolgreich verlief das Wochenende für die U14-Oberliga und die U16-Bezirksligamannschaft des VfL. Während die Oberliga-Jungs in Marburg in einem wahren Krimi mit 64:61 die Oberhand behielten, überraschte das U16-Team mit nur fünf Spielern die Oberligareserve des BC Wiesbaden und gewann mit 72:61. Die U18 spielte auswärts in der Kreisliga gegen Hochheim 1 und fuhr ihren dritten Sieg im dritten Spiel ein.

Der U16-Kader war aufgrund vieler Ausfälle nur mit Toni Pschera, Jonas Spahl und Christian Lehniger besetzt. Da mussten aus der U14 Yannick Roth und der ganze drei Jahrgänge jüngere Leo Gebauer aushelfen, der dann prompt dem Spiel noch seinen Stempel aufdrückte. Mit viel Kampf und am Ende nur zu dritt auf dem Feld kämpfte man den Vorsprung über die Zeit.

Am Sonntag waren die beiden U14-Leistungsträger natürlich platt vom U16-Spiel am Vortag. Dazu kam, dass Johann Roth ebenfalls am Samstag sechs Stunden Training mit der Hessenauswahl hatte und am Sonntagmorgen um 10:00 Uhr in Marburg natürlich auch nicht fit sein konnte. So wurde auch diese Partie der beiden bisher sieglosen Teams zu einer engen Kiste. Nach gutem VfL Start (12:20) wechselte die Führung mehrmals und in der letzten Minute schafften die Gastgeber den Ausgleich zum 61:61. Die Nerven aller Zuschauer waren eh schon überstrapaziert, da nahm Johann Roth seine letzten Kräfte zusammen und versetzte im Eins gegen Eins durch einen Dreier den aufrichtig kämpfenden Marburgern den entscheidenden Stoß. Auf der Bank war der Jubel riesengroß, alle Spieler hatten ihren Beitrag zum ersten Sieg in der Oberliga Hessen geleistet. Die Spieler auf dem Feld bekamen dagegen kraftlos fast die Arme nicht mehr hoch…

Das Foto zeigt die U18.

Oben: Till Kromer, Fabian Jäger, Maximilian Schäfer, Oskar Roth, Steffen Wippermann, Marius Brinkmann Unten: Theodor Grotefend, David Uglev, Coach Davor Grotefend

Dieser Beitrag wurde unter News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.