1. Herren verlieren in Limburg

27.10.18

81:64 – Niederlage der Bensheimer Regionalligamannschaft bei den EVL Baskets Limburg.

Unser H1 Trainer Manuel konnte nicht auf sein volles Stammteam zurückgreifen, Jeroen Haaf hatte sich im Abschlusstraining am Donnerstag verletzt. Es gab zu viele Ballverluste und Unkonzentriertheiten. Die Mannschaft startete mit einer Halbfeld-Mann-Verteidigung, die anfangs leidlich funktionierte, dennoch gingen die Hausherren durch einen 9:0-Lauf nach sieben Minuten deutlich in Führung, was zum 20:13 nach dem ersten Viertel führte.

Bis dahin konnte allerdings der Topscorer der Limburger, Kellen Thomas, noch einigermaßen kontrolliert werden. Dies gelang aber mit fortschreitenden Spielzeit nicht mehr; immer wieder konnte Thomas mit starkem Antritt seinen direkten Gegenspieler überlaufen und unter dem Korb dann entweder selbst verwandeln oder kurze Pässe zu Mitspielern durchstecken, die dann ebenfalls zum Korberfolg führten. Die Angriffsversuche des VfL waren jedoch meist erfolglos. Einzig Lee und Partridge konnte mit ordentlicher Distanzquote den VfL noch im Spiel halten.

Mit 45:33 wurden die Seiten gewechselt. Auch nach der Pause änderte sich nichts an den Kräfteverteilungen. Die Limburger zogen zeitweise mit über 20 Punkten davon, während das Bensheimer Team weiter an der Mann-Mann- Verteidigung festhielt. Am heutigen Tage war allerdings keiner der VfL-er in der Lage, die Kreise von Thomas und auch Stallbohm auf Seiten der Hausherren entscheidend zu stören. Nach 62:46 vor dem letzten Viertel konnte der Abstand nicht mehr entscheidend verringert werden.

Am nächsten Wochenende ist die Eintracht aus Frankfurt zu Gast, es gilt, bis dorthin das Team wieder aufzubauen um eine weitere Topleistung im dritten Heimspiel anzustreben.

Für den VfL spielten: Becker (4), Behler (8), Felgenhauer (6) Isensee (12), Kraus, Lee (15), Maurer (4), Partridge 11/1Dreier) und Wagner (4).

 

Dieser Beitrag wurde unter News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.